Was ist grüne Kosmetik?

Buchenkeimling Carpaccio mit Huflattich, geflochtenem Gildebrot

Grüne Kosmetik, ist ein geschützter, neuer Begriff für etwas, was schon zu immer ganz natürlich und intuitiv praktiziert wurde. Du weißt sicherlich, dass sich Kaiserin Sissi mit Milch gebadet hat, das war schon grüne Kosmetik. Biologische Nahrung für den Körper.

Alles, was in meinem Badezimmer steht und meine Haut berührt, mache ich mir selber und würde ich auch essen. Ich schmiere mir nur das auf die Haut, was ich als so natürlich empfinde, dass ich es auch essen würde.

Von gesunder Ernährung hat jeder schon mal was gehört. Nun ist es allerdings so, dass unsere Haut unser größtes Organ ist. Und Ihre Nahrung ist zum einen unsere Nahrung in Form von Essen und Trinken, aber auch sämtliche Fremdeinwirkung von uns und unserer Umwelt.

Wenn ich mich zum Beispiel mit einer beliebigen Bodylotion liebevoll eincreme, ist das wunderbar und zeugt von Selbstliebe und wird mir insofern auch gut tun. Wenn ich jedoch mehr als nur den Werbeslogan lesen möchte, scheitere ich spätestens bei der Zutatenliste. Es sind viele Fremdwörter und wenn ich nicht gerade ein studierter xy bin, kann ich meist nichts damit anfangen und vergesse es wieder.

Meiner Meinung nach ist es auch genau so gedacht. Kein großer Konzern möchte, dass du weißt, was du dir da tatsächlich auf die Haut schmierst. Den dann würde es keiner mehr kaufen, sie hätten keinen Umsatz mehr und würden pleitegehen oder Gott bewahre, sie müssten sich damit wahrlich beschäftigen und stünden vor zahlreichen Herausforderungen mit denen sich so schnell keine Millionen machen ließen.

Grüne Kosmetik ist für jedermann. Es ist ein Irrtum, und reine Marketingstrategie, dass jeder unterschiedliche Hauttyp, Haartyp, Geschlecht, Alter und so weiter eine eigene bestimmte Reinigung und Pflege benötigt.

Ich kann schon individuelle Kosmetik machen, aber dann sieht dies völlig anders aus und schließt die Nutzung für die gesamte Familie, das gesamte Dorf, das gesamte Land, den gesamten Kontinent, die gesamte Erde nicht aus.

Grüne Kosmetik hat nur wenige Zutaten, was viele Inhaltsstoffe nicht ausschließt. Grüne Kosmetik laut Gabriela Nedoma, ist essbar, biologisch, regional, einfach und gesund.

Ich freu mich, wenn du nun neugierig bis hier auf diesem Blog mit mir am Ball bleibst!

Herzlichst, Christina Mair

Von Christina Mair

Ich liebe die Liebe, die Liebe liebt mich, und die die ich liebe, lieben auch mich.

5 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: