Monatsrückblick Juli 2022: In Glück gebadet 🥰

Der Monat Juli war total überwältigend. Schon wieder ist so viel geschehen und es ist mir eine wahrliche Freude diesen Artikel zu schreiben. Mit einem kleinen Kind ist die Zeit ja sowieso wundervoll und wenn ich die Zeit jetzt nochmal reflektiere, wird es noch sinnvoller und eine schöne Erinnerung geschaffen. Die Zeit vergeht einfach so schnell, da ist es besonders wichtig sie zu genießen und im Moment zu sein.

„Liebst du das Leben?
Dann vergeude keine Zeit, denn daraus besteht das Leben!“

Benjamin Franklin

In diesen Zeiten, ein gefühlter Lottojackpot

Am 1. Juli 2022 machte ich einen gefühlten Lotto-Jackpot! Während wir zu Hause einen Gehweg mit geschenkten, gebrauchten Betonsteinen pflasterten, musste ich zwischendurch zum Obi fahren. Und weil ich ja so eine Schnäppchenjägerin bin auch noch mal zu Lidl, (obwohl ich gestern erst war) wo heute der Bio Apfelsaft die Hälfte als am Vortag kostet. Jedenfalls fuhr ich an einer Tankstelle vorbei, wo der Liter Benzin €1,17 kostet anstatt € 2,17.

Zum Glück war der Autotank zu dreiviertel leer und ich gönnte dem Auto meines Partners, knappe 40 Liter Benzin, voller Herzklopfen. An der Säule tankend kam eine Frau welche fragte, ob den der Preis stimme, ich sagte nur es kommt mir auch komisch vor, aber auf der Säule steht derselbe Preis wie auf der großen Anzeige und freute mich wie ein kleines Kind. Und der Clou war dann auch noch, neben mir stand ein Bus, der vorhin an meiner Zapfsäule stand. Ich realisierte die Situation kaum, erst als die Frau fragte, was mit dem Bus sei, bemerkte ich, dass dies bereits der Profi war, der sich um das „Problem“ kümmerte.

Nebenan bespaßten sich die Autofahrer, ob sie denn bei soviel Glück auch noch Lotto spielen sollten, heute. Nach mir schloß der Profi alle Zapfsäulen und keiner konnte mehr zu diesen Konditionen tanken. Völlig aus dem Häuschen vergaß ich dann etwas, was ich beim Obi hätte kaufen sollen, aber die Freude um einen vollen Autotank um € 40 war größer als der Verdruss über die eine Kleinigkeit.

Der Tankbeleg als Beweis, denn das hätte ich selbst nicht geglaubt 🤑

Ich mache zum ersten Mal in meinem Leben etwas fertig

Die vergangenen 9 Wochen war ich Teil eines Onlinekurses namens „The Blog Bang“ von Judith Peters. Ich glaube, das war der allererste Onlinekurs, bei dem ich wirklich dran geblieben bin. Ich habe mir damit einen langen Traum vom eigenen Blog erfüllt. Ich habe eine Website aufgesetzt und sie mit Leben gefüllt. So sind 10 eigene Blogartikel entstanden und ich bin mächtig stolz auf mich selbst.

Diesen Traum alias Floh vom eigenen Blog hat mir vermutlich ein Kinofilm ins Ohr gesetzt: Julie & Julia. Diesen Film habe ich vor 13 Jahren in einem Freiluftkino in Wels gesehen, er hat mich wahrlich gecatcht. Ich hab ihn mittlerweile sicher schon dreimal gesehen und er ist auch heute auf meiner Watchliste bei Amazon und wartet nur noch auf Popcorn und 124min ungestörte Zeit.

Ich will gar nicht länger recherchieren, wie viel Onlinekurse, Zeit und Geld ich bereits investiert habe, denn das würde mich nur deprimieren. Und ich merke, es fällt mir etwas schwer den Anschluss an die 9 Wochen zu finden beziehungsweise es beizubehalten jede einzelne Woche einen Blogartikel zu veröffentlichen.

Ich blogge mit Baby in der Trage. Ich habe so ein Glück 🥰

So viele erste Male

Meine kleine Tochter Amelie ist am 1. Juli 2022, 9 Monate geworden und die Zeit rast. Die ersten Male sind wunderschön, lustig, atemberaubend und unaufhaltsam. Diesen Monat Juli waren wir zum ersten Mal im Zoo. Amelie bekam ihr erstes Eis. Wir machten unsere allererste Radtour als Familie. Wir fuhren das erste Mal mit Opa mit dem Traktor mit und Amelie ist somit auch das erste Mal beim Traktor fahren eingeschlafen. Es ist einfach die schönste Zeit in meinem Leben und ich genieße sie in vollen Zügen.

Unsere erste Radtour als Familie 👪

Was im Juli 2022 sonst noch los war

  • Amelie wurde am 1. Juli 9 Monate jung und bekam ihr erstes Eis.
    Ich achte ja sonst sehr darauf, dass die Kleine weder Zucker noch Salz erwischt, aber das war so ein spontaner Zufall zum 9-Monats-Geburtstag.
Ich beschämt, dass die Kleine ein Eis isst, eigentlich wär es meins gewesen, aber das eine tun und etwas anderes predigen funktioniert halt nicht.
  • Unser Gehweg rundum Haus und Garage wurde fertig.
Bienenwaben und Betonsteinplatten ebnen meinen Gehweg.
  1. Ich war seit zwei Jahren wieder beim Zahnarzt und es freut mich einfach jedes Mal wieder, wenn ich ärztliche Bestätigung bekomme, dass ich mit meinem Zähneputzen mit Zahnsalz alles richtig mache. Also ich binde es ihm nicht unbedingt auf die Nase, aber es ist eine schöne Genugtuung für mich.
  2. Eine Nachbarin verlässt ihr Haus und hat mir einige Pflanzen geschenkt, es hat ziemlich lustig ausgesehen, ich mit Baby in der Trage, eine Scheibtruhe voller Lavendel die Straße entlang fahrend.
Scheibtruhe voll Lavendel, gerade noch geknipst. Die rosa Blume und die neu herangezüchtete Rose, schon eingesetzt.

Was ich im Juli 2022 gebloggt habe

Ich freue mich auf den August 2022!

Von Christina Mair

Ich liebe die Liebe, die Liebe liebt mich, und die die ich liebe, lieben auch mich.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: