Mein Motto 2023: Es wird bunt!

Seit Ende des Jahres 2022 überlege ich mir, was den das Motto, die Vision für mein neues Jahr 2023 sein könnte. An einem Gruppen-Coaching Abend bei meiner liebgewonnen und wertgeschätzten Nachbarin Heidi Murauer hat sich herauskristallisiert, dass ich Entspannung und Abenteuer haben will. Und bei einer kostenfreien Kakaozeremonie mit Joanna Carraro kam mir der Wunsch…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Persönliches

Breathwork mit Tamara Haberfellner

Ich machte 19. – 21. August einen Breathwork Marathon. Ich fuhr 3 Tage lang, jeden einzelnen Tag zu Tamara nach Natternbach, um zu atmen. 1 Euro die Minute, 90 Minuten lang. Breathwork ist noch relativ neu in unseren Breitengraden und als ich das erste Mal davon hörte, dass es Menschen gibt, die dafür zahlen, zu…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Persönliches

Meine Löffelliste

Meine persönliche Löffel – alias Bucket Liste. Dinge, die ich gerne erleben, erlernen, erfahren möchte, bevor ich buchstäblich den Löffel abgebe. Ich habe keine Ahnung wann es sein wird, aber ich hoffe mal nicht so bald, denn einige Dinge auf meiner Liste scheinen mir noch viel Zeit zu benötigen. All diese Dinge stehen in den…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Persönliches

Ein Geständnis: Ich bin manchmal selbst zu faul für grüne Kosmetik

Wenn mich jemand fragt, was ich mache, sage ich meist, ich mache grüne Kosmetik. Das bedeutet, alles, was in meinem Badezimmer steht, mache ich mir selber und ist so natürlich, dass ich es auch essen würde. Ausnahmen bestätigen die Regel Es gibt nur einen kleinen Haken, welchen ich natürlich nicht gleich jedermann und jederfrau auf…

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Persönliches

Vatertag 2022

Heute, 12. Juni 2022, ist in Österreich Vatertag Ich schreibe heute über die wichtigsten 3 Väter in meinem Leben und warum sie es, – nicht nur heute, – verdient haben, gefeiert zu werden: Früher, haben wir das in meiner Herkunftsfamilie nicht gefeiert, weil mein Papa schlichtweg zu bescheiden war. Wenn ich voller Begeisterung nach Hause…

Wie ich wurde, was ich bin: Mein Weg zur Grünen Kosmetik Enthusiastin

Als Kind wollte ich als erstes Rechtsanwältin werden, um Menschen zu helfen, für ihre Rechte einzustehen. Als wir zu Hause neue Innentüren bekamen, wollte ich als Tischlerin mit Naturmaterialien arbeiten. Und nach der Hauptschule wollte ich unbedingt Hotelmanagerin werden, um viele Menschen von überall in einem Haus zu vereinen und ihnen fern von zu Hause…